SELECTED LECTURES / VISUAL DISCOURSE


Recent papers & articles


Clickbait Politics - Von reddit lernen @ Berliner Gazette, 2016


Technische Bilder: Politisches Potential, Schaulust, und Handlungsraum, Hochschule f. angewandte Kunst, Wien


Ein Millionstel Wahrheit - Talk with Timo Grampes, Deutschlandradio Kultur, Kompressor, 2016


Clickbait Politics - Im Nebel der Institutionen @ Berliner Gazette, 2016


Clickbait Politics - Populismus goes Smartphone @ Berliner Gazette, 2016


Totales Sehen im Netz: Wie Medien mit der visuellen Darstellung des Todes umgehen @ Berliner Gazette, 2015


(Un)sichtbare Opfer im Syrienkonflikt @ telepolis.de, 2015


 
 

Selected Lectures and Articles on Digital and Visual Culture

All of the following lectures are two fold. They consist of spoken words intertwined
with a sequence of images, a visual structured discourse.

There are no english translations, i am sorry.

 

 

 

Cultural Signage #1
 

Emotion. Kommunikation. Ikone.

Emotion, Bildkomposition, Pressphotographie, Ikonographische Wirklichkeit

Wieso erzeugen Bilder intensive Emotionen und inwiefern wirken auch in der nuechternsten Dokumentarphotographie fiktive ikonische Aspekte.

Literatur:
Belting Hans, Das Erbe der Bilder: Kunst und moderne Medien in den Kulturen der Welt
Boehm Gottfied, Movens Bild
Dubois Philippe, Der fotografische Akt
Ekman Paul, Unmasking the Face
Flusser, Vilem, Medienkultur
Foucault Michel, Der Gebrauch der Lueste
Foucault Michel, Die Ordnung der Dinge
Holzer Anton, Das fotografische Gesicht des Krieges
Kunczik, Zipfl, Medien undGewalt
van Duelmen Richard, Theater des Schreckens
Warburg, Gesammelte Schriften - Studienausgabe: Der Bilderatlas MNEMOSYNE
Williams Linda, hardcore
www.pnas.org

Georg Eckmayr, 2015

 

 
RonMueck_Hair
 

Koerper-Bild-Mensch

Koerperbild, Medizinische Technologien, Ikonographie des Menschlichen

Im Bezug zur aktuellen Verbindung von Bildtechnologie und Medizin stellt sich die Frage nach Differenz und Ueberschneidung von Koerperbild und Koerper. Wenn die geometrische Berechnung dem Koerper naeher ist, als das perspektivische Bild ergibt sich die Ueberlegung welcher Ikonographie es bedarf um das Menschliche darzustellen.

Literatur:
Agamben, Das Offene
Stafford, Neuronale Aesthetik. Auf dem Weg zu einer kognitiven Bildgeschichte, Iconic Turn
Belting, Echte Bilder und falsche Koerper in Iconic Turn
Changeux, Der neuronale Mensch

Georg Eckmayr, 2013

 

Eden_Abergil_Angelina_Jolie
 

Unsichtbare Politik, multiple Persoenlichkeiten, elektronische Darstellerinnen

Eine weitere Moeglichkeit der (un)freien Meinungsaeusserung im WWW
WWW, Unbewusstes, Soziale Medien, ICH-Figur, digitale Persona, Bildzusammenhang


In diesem Vortrag wird die aeusserst dynamische und offene Form der digitalen Persona besprochen, die das eigene Leben in den Cyberspace erweitert. Des weiteren wird ein Abloesungsszenario des eignen Abbilds, des Selbstportraits vom Individuum skizziert.

Literatur
Kapor, Emotional Bandwidt
Weibel, On the History and Aesthetics of the Digital Image

Georg Eckmayr, 2010

 

 

Tahir_Place_Egypt
 

Kommunikation hat (k)einen Ursprung

WWW, Sprachphilosophie, Strukturalismus, multiple Autorenschaft, unbewusstes Sprechen

Ueberlegungen zu folgender These: die Grundstruktur nach welcher das WWW benutzt wird ist sprachaehnlich im Sinne Saussures, eine sprachliche Verkettung medial heterogener Inhalte. Die Verzoegerung, welche durch die externe Speicherung entsteht gemeinsam mit der Moeglichkeit des Verweises auf jeglichen Inhalt erzeugt ein prinzipiell dialogisches System.
Auch wenn das sprechende Subjekt dabei nicht notwendigerweise eine einzige bzw. ueberhaupt eine Person sein muss.

Literatur:
Baudrilard, Die Agonie des Realen
Khurana, Die Dispersion des Unbewussten
Metzinger, Subjekt und Selbstmodell
Derrida, Die Schrift und die Differenz
Luhmann, Die Realitaet der Massenmedien
Manovich, The Language of New Media
Saussure, Linguistik und Semiologie

Georg Eckmayr, 2015

 

 

Tsunami_2004_stallite

 

Standpunkt, Dokument und Ideologie

Photographie, Amateur, Presse, WWW

Welchen Wirklichkeitswert ist die Pressephotographie in der Lage zu bieten und in welchen Aspekten ist ihr die Amateurbildberichterstattung ueberlegen?

Literatur:
Barthes, Der entgegenkommende und der stumpfe Sinn
Dubois, Der fotografische Akt
Foucault, Die Ordnung des Diskurses
Foucault, Kritik des Regierens
Luhmann, Die Realitaet der Massenmedien

Georg Eckmayr, 2013

 

 

MappaMundi_Bitcoin

 

Aesthetik und Gesellschaft.

Digitale Bildsprache im Spiegel der Tradition
WWW, Kritik der Evidenz, Technobilder, Bildkomposition, Mappa Mundi, digitale Waehrungen

Von der mittelalterlichen Mappa Mundi ueber den zentralperspektivischen Blick der Renaissance hin zu den digitalen programmierbaren Bildern.

Die visueller Oberflaeche digitaler Bilder richtet sich nicht mehr nur ans Auge, sondern ist auch als Knotenpunkt in einem primaer nicht sichtbaren Netzwerk zu sehen. Die Gestaltung dieser Oberflaeche beruht auf verschiedenen Bildkonzepten und ist dementsprechend als vielgestaltig zu interpretieren.

Literatur:
Belting, Echte Bilder und falsche Koerper in Iconic Turn
Flusser, Kommunikologie
Kang, Seeing Jesus in toast: Neural and behavioral correlates of face pareidolia
Kittler, Grammophon / Film / Typwriter
Mezzalira, Beasts and Bestearies
Weibel Peter, On the History and Aesthetics of the Digital Image

Georg Eckmayr, 2015

 

 
Spoerri_Beyonce
 

Von der Avantgarde in den Mainstream

Vom performativen Werkbegriff der Fluxus Bewegung zur
aktuellen populaer-kulturellen Inszenierung von Authentizitaet
WWW, Fluxus, performativ, Mainstream

Die radikalen kuenstlerischen Konzepte der Fluxus-Bewegung - vom Werk zur Performance, vom Kunstwerk zur Banalitaet des Lebens z.B. - finden sich entpolitisiert in aktuellen Kommunikationstrategien wieder.

Literatur:
Friedman, Smith, Sawchyn, The Fluxus Performance Workbook
Foucault, Ordnung des Diskurses

Beyonce, instagram.com/beyonce/
Eminem, Rap-Battle, 8 Mile

Georg Eckmayr, 2014